IRONMAN 70.3 Europameisterschaft Wiesbaden: BIKE24 TriTeamM Starter werden Europa- und Vize-Europameister

Home / Blog / IRONMAN 70.3 Europameisterschaft Wiesbaden: BIKE24 TriTeamM Starter werden Europa- und Vize-Europameister

Während der eine oder andere bei den tropischen Temperaturen am Wochenende am See Abkühlung suchte, standen drei unserer Triathleten bei der IRONMAN 70.3 Europameisterschaft in Wiesbaden am Start. Christian Kramer belegte in 4:17:10 Stunden bei den Profis Platz 13. Für eine kleine Sensation sorgten dagegen John Heiland und Jonas Meyer, die auf Platz eins und zwei in ihren Altersklassen ins Ziel liefen. Dabei war es für beide der erste Start über eine Mitteldistanz.

Dementsprechend groß war die Vorfreude, aber auch die Nervosität vor dem Wettkampf. Daher gab es bei einer Portion Nudeln am Vorabend letzte taktische Anweisungen von Trainer Ben Reszel sowie praktische Tipps vom Langdistanzprofi Christian. Für John galt es vor allem beim Schwimmen dran zu bleiben um sich anschließend auf dem Rad eine gute Ausgangsposition für den abschließenden Halbmarathon zu sichern. Die Taktik ging auf. Nach den ersten Laufkilometern deutete sich bereits an, dass John eine super Laufzeit hinlegen wird. Er lief den Halbmarathon als zehnt schnellster Triathlet in 1:17:33 Stunde und war damit sogar schneller als mancher Profi. Am Ende finishte er in 4:25:18 Stunden und wurde damit Europameister seiner Altersklasse.

Jonas erwischte im Wasser einen Start nach Maß. Allerdings durften die Altersklassenathleten im Gegensatz zu den Profis mit Neopren schwimmen. Dennoch absolvierte er die 1,9 km im Waldsee Raunheim in 24:38 Minuten und erarbeitete sich damit ein kleines Polster für die anschließende Radstrecke. Auf der anspruchsvollen 90km-Runde durch den Taunus bildete er mit John ein Duo, wobei er am Ende doch etwas abreißen lassen musste. Auf der Laufstrecke noch einmal alle Kräfte mobilisierend, überquerte er in 4:33:30 Stunden mit geballten Fäusten und sichtlich erleichtert die Ziellinie vor dem Wiesbadener Kurhaus. Damit haben beide in ihren Altersklassen, aber auch im Hinblick auf das Gesamtklassement (John 24./ Jonas 40.) angedeutet, wo ihre Stärken liegen und welches Potential in ihnen steckt. Darüber hinaus haben sich beide für die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaft nächstes Jahr in Australien qualifiziert.

Nicht ganz nach Maß lief es hingegen für Christian. An sechster Position liegend kam er mit einer knappen Minute Rückstand auf den Führenden aus dem See. Auf dem Rad konnte er den Rückstand nicht wie gewünscht verkürzen und musste die Führungsgruppe ziehen lassen. Somit konnte er beim Laufen seinen 13. Platz nur noch verteidigen. Erster wurde Boris Stein in 4:03:08 Stunden.

Jetzt gilt es das Rennen zu analysieren und sich auf die nächste Herausforderung zu konzentrieren. Seinen nächsten Wettkampf bestreitet Christian bereits am 23. August, dann steht die Challenge Walchsee auf dem Programm.

Christian auf der Abfahrt nach Wiesbaden
Jonas kommt als einer der ersten seiner Altersklasse aus dem See
John auf den ersten Laufkilometern
Vicky // maximalPULS
Vicky // maximalPULS
Das BIKE24 TriTeamMitteldeutschland besteht seit 2011 und konnte bereits im zweiten Jahr seines Bestehens den Aufstieg in die 1. Triathlon Bundesliga realisieren. Das Team setzt konsequent auf den Nachwuchs und die besten Triathleten aus Mitteldeutschland. Die Zielsetzung ist die langfristige Etablierung in der höchsten Triathlon-Liga und damit verbunden die kontinuierliche Nachwuchsentwicklung in Mitteldeutschland.
Related Posts
IMG_7229ITU World Triathlon Grand Final Chicago, Elite Paratriathlon Weltmeisterschaften, ©Joseph Kleindl