John Heiland

Home / John Heiland
Wohnort Radebeul
Geburtsdatum 25.10.1990
Triathlon seit 2007
Größe 1,83 m
Gewicht 67 kg
Bestzeit 5 km Lauf 15:25 min
Bestzeit 400 m Schwimmen 04:40 min
triteamm-7
12 Fragen an John Heiland
1. Wie bist du zum Triathlon gekommen?

Ich war eine Art Freizeitschwimmer. Einer meiner Trainingskumpels hat mal ein Triathlon mitgemacht und das wollt ich dann auch. Seitdem bin ich voll dabei.

2. Was ist für dich das Besondere am Triathlon?

Es kommt nur auf die eigene Leistung an und nicht auf subjektive Bewertungen. Man muss nicht nur in einer Sportart gut sein. Die Kombination macht es.

3. Welche Ziele hast du dir für diese Saison und für deine sportliche Laufbahn gesetzt?

Ich möchte zum einen bei der ETU Duathlon Sprint EM in Kalkar vorn ein Wörtchen mitreden. Zum anderen möchte ich mein Team in der Liga bestmöglich unterstützen und das alles mit dem Einsieg ins Berufsleben optimal verbinden.

4. Wie motivierst du dich, um deine Ziele zu erreichen?

Hauptsächlich motiviere ich mich mithilfe des eigenen Ehrgeizes, um noch schneller zu werden.

5. Welche Rituale hast du vor einem Wettkampf?

Ich habe kein spezielles Ritual. Nur die normale Wettkampfvorbereitung.

6. Was war dein bisher wichtigster bzw. schönster Erfolg?

Deutscher Meister Duathlon 2013 Elite und U23 und Europameister IRONMAN 70.3 2015 AK 25-29

7. Wie sieht dein Trainingspensum aus?

Das hängt derzeit noch stark von der Uni ab und wird sich mit erfolgtem Berufseinstieg nochmals ändern. Im Schnitt trainiere ich aber 15h/Woche.

8. Wie schaffst du es Training und Alltag/Job/ Studium miteinander zu vereinbaren?

Ein gutes Zeitmanagement ist wichtig und sonst halt für nix weiter Zeit zu haben.

9. Was machst du neben dem Triathlon?

Ich studiere Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Dresden.

10. Wie stehst du dazu als Sportler ständig unterwegs zu sein?

Manchmal ist es ein wenig stressig. Es macht aber größtenteils riesig Spaß und von daher lohnt es sich.

11. Wer ist dein Vorbild?

Maik Petzold

12. Welche sportliche Laufbahn hättest du eingeschlagen, wenn du kein Triathlet geworden wärst?

Schwer zu sagen, vielleicht Volleyball.