Matthieu Roy

Home / Matthieu Roy
Wohnort Halle
Geburtsdatum 13.09.1993
Triathlon seit 2009
Größe 1,89 m
Gewicht 76 kg
Bestzeit 5 km Lauf 16:02 min
Bestzeit 400 m Schwimmen 04:35 min
12 Fragen an Matthieu Roy
1. Wie bist du zum Triathlon gekommen?

Ich war damals Schwimmer am Sportgymnasium Halle und bekam das Gefühl, dass mir Schwimmen nicht mehr geben konnte was ich wollte. Der Schwimmwettkampf gab mir nicht genug Spannung, nicht genug Abenteuer. Zu der Zeit wollte ich etwas Neues probieren. Vom Triathlon versprach ich mir die Action, die ich suchte. Und ich bekam sie.

2. Was ist für dich das Besondere am Triathlon?

Triathlon ist weniger eine Sportart in der du besonders kräftig, schnell oder ausdauernd sein musst. Talent ist auch gut und schön. Aber letzten Endes gewinnt der Sportler mit der größten mentalen Stärke, der besten Einstellung. Die Gewinner werden im Winter gemacht.

3. Welche Ziele hast du dir für diese Saison und für deine sportliche Laufbahn gesetzt?

Dieses Jahr möchte ich ein bestmögliches Comeback hinlegen und zusammen mit meinem Team ein ordentliches Ergebnis in der Bundesliga erreichen.

4. Wie motivierst du dich, um deine Ziele zu erreichen?

Mein Ehrgeiz der Beste zu sein treibt mich an.

5. Welche Rituale hast du vor einem Wettkampf?

Ich habe einen Ernährungsplan den ich vor jedem Wettkampf durchziehe.

6. Was war dein bisher wichtigster bzw. schönster Erfolg?

Mein schönster Wettkampf war der erste Einsatz in der 2. Bundesliga, als ich noch Junior war. Beim Teamwettkampf in Gladbeck konnten wir damals den 1. Platz mit dem Team Weimarer Ingenieure einfahren.

7. Wie sieht dein Trainingspensum aus?

Ich trainiere momentan circa 20 Stunden pro Woche.

8. Wie schaffst du es Training und Alltag/Job/ Studium miteinander zu vereinbaren?

Mein ganzer Tag ist von 6:30 (Schwimmtraining beginnt) bis 22:30 (die Bibliothek macht zu) durchgeplant. Am Wochenende ist dann etwas Zeit für die Ausübung von Freizeit.

9. Was machst du neben dem Triathlon?

Ich studiere Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Martin-Luther Universität Halle.

10. Wie stehst du dazu als Sportler ständig unterwegs zu sein?

Wenn man liebt was man tut, dann kann man alle Unangenehmheiten ertragen. Obwohl ich gerne unterwegs bin und es meist gar nicht als Last ansehe.

11. Wer ist dein Vorbild?

Ich habe keine Vorbilder.

12. Welche sportliche Laufbahn hättest du eingeschlagen, wenn du kein Triathlet geworden wärst?

Ich hätte mich bemüht als E-Sportler in League of Legends ein Team zu finden.