Michael Wegricht

Home / Michael Wegricht
Wohnort Leipzig
Geburtsdatum 18.10.1994
Triathlon seit 2013
Größe 1,86 m
Gewicht 73 kg
Bestzeit 5 km Lauf 16:58 min
Bestzeit 400 m Schwimmen 04:41 min
triteamm-3
12 Fragen an Michael Wegricht
1. Wie bist du zum Triathlon gekommen?

Ich war Flossenschwimmer am Sportgymnasium in Leipzig. Durch meinen Kumpel Erik Maul habe ich dann bei einem Team-Triathlon teilgenommen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Ein halbes Jahr später bin ich dann ins leistungsorientierte Triathlontraining eingestiegen.

2. Was ist für dich das Besondere am Triathlon?

Die Kombination aller 3 Disziplinen um erfolgreich zu sein.

3. Welche Ziele hast du dir für diese Saison und für deine sportliche Laufbahn gesetzt?

Erfolgreiche Starts mit dem Team in der 1. Bundesliga und langfristig Starts im Europacup.

4. Wie motivierst du dich, um deine Ziele zu erreichen?

Ich erinnere mich an schöne Momente, die ich durch meinen Sport erlebt habe.

5. Welche Rituale hast du vor einem Wettkampf?

Keine speziellen. Ich räume meinen Wechselplatz ein und erwärme mich.

6. Was war dein bisher wichtigster bzw. schönster Erfolg?

Mein erster Sieg beim Arendseetriathlon.

7. Wie sieht dein Trainingspensum aus?

Im Durchschnitt trainiere ich ca. 20 Stunden pro Woche.

8. Wie schaffst du es Training und Alltag/Job/ Studium miteinander zu vereinbaren?

Durch ein gutes Zeitmanagement funktioniert alles. Weiterhin bekommen wir durch den Olympiastützpunkt bei der Kurswahl an der Uni Unterstützung. Dadurch können wir unseren Stundenplan an den Trainingsplan anpassen.

9. Was machst du neben dem Triathlon?

Ich studiere Sportwissenschaft im 3. Semester an der Uni Leipzig.

10. Wie stehst du dazu als Sportler ständig unterwegs zu sein?

Einerseits kann es sehr anstrengend sein. Andererseits bringen Trainingslager im Süden meist eine zusätzliche Motivation für die Saison.

11. Wer ist dein Vorbild?

Ich habe viele Vorbilder in unterschiedlichen Sportarten. Beispielsweise Biathlet Ole Einar Björndalen oder den Radsportler Bradley Wiggins.

12. Welche sportliche Laufbahn hättest du eingeschlagen, wenn du kein Triathlet geworden wärst?

Ich wäre bestimmt bei einer anderen Ausdauersportart gelandet. Vielleicht beim Radsport.